Konzerte, Kabarett und Theater

Der Kalender des St.Spiritus ist auch im Oktober prall gefüllt. Zu den Veranstaltungen gilt die 3 G Regel – Nachweis über die vollständige Impfung, Genesung oder negativ getestet innerhalb der letzten 24h:

1. Oktober 19.30 Uhr Di Chuzpenics – Klesmer
Konzert zur Interkulturellen Woche, Eintritt 10 € / erm. 8 € an allen VVK Kassen oder hier klicken

Di Chuzpenics

Lieder über Liebe, Armut und so manchen Tunichtgut, Tänze voll schwelgender Wehmut und schelmischem Übermut: Klesmer-Musik lebt da, wo Menschen sind – im alten jüdischen Zentrum Krakau ebenso wie im Waschsalon nebenan.

Oboe, Geige und Akkordeon sind rasch ausgepackt und geben sich unverstärkt ein Stelldichein mit dem Gesang. „Di Chuzpenics“ trifft man munter musizierend, unbekümmert auf Parkett und unter Kronleuchtern oder in eine Sofaecke gequetscht zu später Stunde.

2013 ist mit „glat asoj!“ unsere fünfte CD erschienen, wie die Vorgänger „tsulib maschke“ und „Glik“ wieder bei Silberblick-Musik Berlin.
„Di Chuzpenics“ spielen jiddische Musik in ihrer ganzen Bandbreite und Bodenständigkeit. Vielfältiger Klesmer ohne Klarinette!

Di Chuzpenics sind:
Martin W. Luth – Lead-Gesang
Jule Schwarz – Geige, Gesang
Christine v. Bülow – Oboe, Englischhorn, Gesang, Moderation
Martin Quetsche – Akkordeon, Gesang, Komposition, Jiddisch

 

7.10. 20 Uhr Zärtlichkeiten mit Freunden
„Mitten ins Herts“ – Musik-Kasperett

Tickets: 16 € / erm. 14 € an den bekannten VVK-Kassen oder hier klicken

 

Die bekannte Band „Zärtlichkeiten mit Freunden“ ist gut bis sehr gut. Die Zuzweitunterhalter Ines Fleiwa und Cordula Zwischenfsch haben mehr als 20 Kleinkunst- und Comedypreise auf dem Schrank stehen. Darüber freuen sie sich dementsprechend. Die jeweiligen Eltern sind auch stolz darauf. Die beiden Grobmusiker der bekannten Band „Zärtlichkeiten mit Freunden“ gastierten bereits auf vielen Silberhochzeiten, Sportfesten und CB-Funkertreffen. Sie sind alte Hasen in der Unterhaltungsbranche. Die zwei Stunden Programm sind kurz. „Zärtlichkeiten mit Freunden“, um den Namen noch einmal zu nennen, spielen Hits. Aber das ist ihnen nicht genug, sie machen auch Witze. Das ist eigentlich schon alles, was wichtig ist.

 

 

 

8.10. 20 Uhr ALWAN Band
Konzert zur Interkulturellen Woche

Eintritt frei. Begrenzte Platzzahl aufgrund der Abstandsregeln, Einlass ab 19.30 Uhr, Anmeldung unter: Tel. 03834 85364444

Die ALWAN BAND hat sich bei offenen Sessions gegründet und entwickelt seither ihren ganz eigenen Sound mit Einflüssen aus Weltmusik, Pop und Oriental. Alwan Band ist arabisch und heißt übersetzt „Bunte Band“. Der Name ist nicht nur musikalisch Programm, sondern bezieht sich nicht zuletzt auf die Herkunft der Mitglieder, die u.a. aus Syrien, Palästina, dem Iran, Indonesien und Litauen stammen. Als Hausband unterstützt die Alwan Band weiterhin die monatlich stattfindenden Sessions des Lola Kulturzentrums in Hamburg.

Die Bandmitgleider: Sänger und Pianist Hani Zeada, Gitarrist und Songwriter Weam Issa, Kanun Spieler Samer Badwe, Percussionist Hussein Johar und der Oud Spieler Agead Alkubaissy

 

 

9.10. 19.30 Uhr Bridge Markland – Goethes Faust 1 für die Generation Popmusik
Ein-Frau-Puppen-Voll-Playback-Show

Eintritt 10 € / erm. 8 €, Resevierung unter: Tel. 03834 85364444

Wissenschaftler Faust sucht nach ultimativem Wissen und Spaß im Leben. Da taucht einer auf, der alleWünsche erfüllen kann: Mephisto! Der Haken dabei? Faust muss ihm seine Seele verkaufen. Und das Wünsche erfüllen funktioniert nur, weil Mephisto Leute krass manipuliert, notfalls mit Drogen und Zauberei. „Weiter weiter ins Verderben, wir müssen leben bis wir sterben.“ tönt Rammstein-Sänger Till Lindemann dazu.In dieser rasanten Ein-Frau+Puppen-Voll-Playback-Show wechselt Bridge Markland ständig zwischen Mephisto, Faust und Gretchen. Zusätzliche Figuren spielt sie mit Handpuppen. Goethes Texte werdenmit der jeweils passenden Popmusik verstärkt. Roy Orbison singt „Pretty Woman“ als Faust Gretchen zum ersten Mal sieht. Elvis heizt der Unerfahrenen mit „Falling in Love“ ein. Da helfen auch die Warnungen der Ärzte nicht mehr: „Männer sind Schweine – traue ihnen nicht“.Diese Liebesgeschichte hat auch bei Bridge Markland kein Happy End, macht aber sehr viel Spaß. Sie zaubert nicht nur einen erfrischenden Faust aus der Box, sie liefert auch einen neuen Blick auf die Popmusik-Geschichte.Bridge Markland hat ihren meistgespielten Klassiker „faust in the box“ (UA 2006) im 10. Spieljahr überarbeitet. Neue Sprecher sind z.B. Comedian Thomas Nicolai als Mephisto, sowie die Radio Eins Nachrichtensprecherin und Schauspielerin Claudia Jakobshagen als Frau Marthe.Im neuen Soundtrack treffen die berühmten Sätze des bekanntesten deutschen Theaterstücks auf AC/DC, Die Ärzte, David Bowie, Depeche Mode, Tim Fischer, Joy Division, Evelyn Künneke, Led Zeppelin, Metallica, Madonna, Peter Maffay, Monty Python, Kylie Minogue, Roy Orbison, Pink, Placebo,Elvis Presley, Rammstein, Marika Rökk, The Rolling Stones, Seeed, Freddy Quinn, Grethe Weiser, Robbie Williams und viele andere Musikkünstler.

Fantakel im St.Spiritus, Lutherhof und Schule

FANTAKEL Figurentheaterfestival

FANTAKEL – 13. Figurentheaterfestival in Greifswald

24.-28.09.2021

Layout:: swinxgrafix

Kinder, Eltern, Großeltern und alle Figurentheater-Fans aufgepasst – auch in diesem Jahr lassen wir es uns nicht nehmen, Greifswald zu verzaubern!

Es ist wieder Zeit für das FANTAKEL – Figurentheaterfestival, welches euch mit 8 Veranstaltungen in seinen Bann ziehen und zum Staunen bringen wird! Anmeldung und Information zu den aktuellen Corona-Regeln unter: Tel. 03834 85364444

 

ACHTUNG PROGRAMMÄNDERUNG: Die GeschichtenStunde. Drei Geschichten von kleinen Wesen – Compagnie LesVoisins – ab 4 Jahre
Eröffnung des 13. Figurentheaterfestivals FANTAKEL

 

Geschichten können vielseitig erzählt werden, auch als Hörspiel oder Film. Die Companie LesVoisins lädt Sie und Ihre ganze Familie ins Theater ein, um Ihnen erzähltes Theater in Bildern zu bieten. Live erzählte und live gemalte Geschichten.

Wer liebt es nicht, etwas erzählt zu bekommen? Nicht nur unsere Kinder und Enkelkinder abends vor dem Einschlafen, auch wir Erwachsenen hätten immer mal einen Geschichtenerzähler nötig, der uns für eine kleine Auszeit in andere Leben, Geschichten und Welten mitnimmt.

Wenn das Licht im Saal aus- und der Spot auf der Bühne angeht, werden wir Sie und Ihre Kinder mit vielen Illustrationen, einem Sack voll Stimmen, Geräuschen und Musik in die Welt der Geschichten entführen. Für eine kleine Weile.

Eintritt: 6 € / 5 €
Kartenreservierung unter: 03834/ 8536 4444

                                                          

Samstag 25.09. 11:00 Uhr  Lutherhof Greifswald

Eddie büxt aus – allerhand Theater – ab 4 Jahre
Puppenschauspiel für alle Haustierfreunde ab 4 Jahre. Im Rahmen des FANTAKEL-Figurentheater-Festivals

Fast hätte er den Hasen eingeholt, doch der ist plötzlich verschwunden. Nach der ersten Jagd seines Lebens findet sich Eddie, der kleine Dackel weit draußen vor der Stadt wieder. Seine kurzen Beine zittern. Nun muss er den Weg nach Hause zu Dora finden, ganz allein. Das ist nicht einfach, denn Eddie ist neu in der Siedlung, in der alle Häuser und Straßen gleich aussehen. Und so gerät er auf seiner Suche öfter auf eine falsche Fährte. Bei den Menschen, denen er begegnet, weckt er Haustierträume, die nicht seine sind. Unter den Tieren in der Siedlung ist er noch ein Fremder unter Fremden. Wie Eddie die Schwierigkeiten überwindet und neue Freunde findet, erzählt das Theaterstück.

Eintritt: 5 € / 6 €

Kartenreservierung unter: 03834/ 8536 4444

                                                                                                                                            

Samstag, 25.09. 15:00 Uhr Sozio-kulturelles Zentrum St. Spiritus Greifswald

Die drei kleinen Schweinchen – allerhand Theater – ab 4 Jahre – AUSGEBUCHT!

Frau Wunderlich liebt es, im Grünen Picknick zu machen, den Vögeln zu zuhören, Tee zu trinken und sie wollte doch…
Ach ja, eine Geschichte erzählen. Wenn sie nur nicht immer alles vergessen würde. Aber die 3 kleinen Schweinchen helfen ihr dabei. Und auch die Kinder wissen, wann der Wolf mitspielt und dass es gefährlich werden kann.

Eintritt: 5 € / 6 €

Kartenreservierung unter: 03834/ 773 510

                                                          

Anschließend im Sozio-kulturellen Zentrum St. Spiritus Greifswald

Mit-Mach-Programm und Kaffee und Kuchen auf dem Innenhof
                                                          

Samstag, 25.09. 19:30 Uhr, Sozio-kulturelles Zentrum St. Spiritus Greifswald

Die Eintagsfliege / Tabak, Tod und Teufel – Theater mit Puppen
Figurentheater für Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren

„Die Eintagsfliege“, ein Spiel mit dünnhäutigen Figuren aus Draht und Papier, frei nach einem Märchen von Manfred Kyber, beäugt von Frosch, Ameise und Käfer. Für einen Morgen, einen Mittag, einen Abend – dann kommt die Nacht.

„Tabak, Tod und Teufel“, mit Marionetten, Schall und Rauch, Rauch und Schall und am Ende… Die Geschichte von einem abgewrackten Soldaten, der, vom Zaren entlassen, den wundersamen Menschen trifft. Nach einem russischen Märchen. Eine geballte Stunde turbulenten Theaters an deren Ende Sie wissen, woher die Wolken stammen.

Eintritt: 6 € / 8 €

Kartenreservierung unter: 03834/ 8536 4444

                                                                                                                                            

Sonntag, 26.09.2020 11:00 Uhr, Sozio-kulturelles Zentrum St. Spiritus Greifswald

Du hast angefangen, nein Du!, Puppen.etc Theater mit Figuren, ab 3 Jahre

Es war einmal ein blauer Kerl, der lebte friedlich an der Westseite eines Berges, wo die Sonne untergeht. Und an der Ostseite, wo die Sonne aufgeht, da lebte ein roter Kerl.“ Die Kerle leben friedlich bis sie sich auf Grund eines Missverständnisses streiten. Sie erfinden immer mehr Schimpfwörter und entdecken ihre Lust am Streiten, bis sie den Berg vollkommen zerstören, sich zum ersten Mal sehen – und sich das Missverständnis aufdeckt. „Das hat Spaß gemacht“, grinste der blaue Kerl. „Ja“, kicherte der rote Kerl. „Nur schade um den Berg.“

In der Inszenierung nimmt der Streit aber nur einen kleinen Teil des Stückes ein, da Streiten auch im normalen Leben nicht den Großteil der Kommunikation ausmachen sollte, aber vorkommt – und danach verträgt man sich und es geht einem vielleicht besser, Luft herausgelassen zu haben. Die Monster machen Sachen, die Kinder auch lieben – Türme bauen und wieder zerstören, sich im Wasser aalen, spucken, Quatsch machen… und sie sorgen sich um Blumen und Raupen, ihre Freunde.

Eintritt: 5 € / 6 €

Kartenreservierung unter: 03834/ 8536 4444

                                                          

Sonntag, 26.09.2020 15:00 Uhr, Sozio-kulturelles Zentrum St. Spiritus Greifswald

Das Glück, das nicht vom Baum fallen wollte – Puppen.etc Theater mit Figuren, ab 3 Jahre

Der große und der kleine Wolf erproben das Glück: Beim Fische fangen, beim Schlittenfahren, in ihrem Leben auf der Wiese. Aber was ist mit dem wunderschönen, knackig-grünen Blatt, ganz oben im Baum, nach dem sich der kleine Wolf so sehr sehnt, das aber partout nicht vom Baum fallen möchte, selbst im Winter nicht. Es ist das große Glück des kleinen Wolfes, aber wie kann er es bekommen? Erst im Winter entschließt sich der große Wolf, es ihm zu holen. Ein gefährlicher Aufstieg beginnt.

Ein Stück über das Glück; über das Glück, das im Miteinander liegt, über das Glück und Unglück der Sehnsucht, über das Glück, Freunde zu haben, die einen glücklich sehen wollen und dafür selbst viel Mut brauchen und über das Glück, das immer wieder seine Gestalt wechselt und trotzdem Glück bleibt.

Wir meinen, immer ganz genau zu wissen, wie unser Glück aussieht, was es dazu braucht und wann es nun endlich da zu sein hat. Dieses Wissen lässt uns aber das eigentliche Glück, das in so vielen kleinen Facetten strahlt, oft übersehen, auch im Miteinander und Füreinander. Wir möchten wach und aufmerksam machen für das kleine, alltägliche Glück, das oft so anders aussieht, als wir es uns vorgestellt haben, auf dem nicht offensichtlich das Etikett Glück klebt. Das Stück begleitet die Wölfe durch alle Jahreszeiten und entdeckt ihre Schönheiten.

Eintritt: 5 € / 6 €

Kartenreservierung unter: 03834/ 8536 4444

                                                          

Montag, 27.09.2020 10:00 Uhr, Sozio-kulturelles Zentrum St. Spiritus Greifswald

Die Prinzessin auf der Erbse – Theater Randfigur – ab 4 Jahre – AUSGEBUCHT!
Papier-Puppen-Theater für Kinder frei nach H.C. Andersen,

Im Königreich Papperonien ist alles friedlich:
Das Volk ist glücklich, das Wetter schön, der König mild und weise und eigentlich könnte alles so bleiben. Aber der Prinz ist erwachsen geworden und soll heiraten. Wie nur findet er eine passende Braut? Es muss eine echte Prinzessin sein – getestet mittels Erbsentest!
Viel lieber hätte er eine, mit der er herumtoben und Scherze machen kann. Bloß nicht so eine Mimose. Und Prinzessin braucht sie seinetwegen auch nicht zu sein… Aber alles der Reihe nach.

Eintritt: 5 € / 6 €, Betreuer*innen frei bei Gruppen ab 10 Kindern

Kartenreservierung unter: 03834/ 8536 4444

                                                          

Dienstag, 28.09.2020 10:00 Uhr, GEÄNDERT: Montessorischule, geschlossene Veranstaltung

Anne Frank
dokumentarisch biographisches Theater mit Objekten und Puppen mit den „Artisanen“

„Wie herrlich es ist, dass niemand eine Minute zu warten braucht,
um damit zu beginnen, die Welt zu verändern“
Das rot- weiss- karierte Tagebuch von Anne Frank hat im Gegensatz zu seiner Autorin wie durch ein Wunder überlebt. Annes Worte werden zum Objekt der Erinnerung; ihre Botschaft, die die Grenzen des Sagbaren aufhebt, lebt weiter. Anfangs hat das Mädchen dieselben Problemen wie Pubertierende heute: Familie,Verliebtheit, Einsamkeit und die Suche nach dem eigenen Ich. Doch das normale Erwachsenwerden bricht brutal ab, sie wird zu einem Flüchtling in ihrer Zeit.
Diskriminierung und Unterdrückung, Ausgrenzung und Ungleichheit, wie sie sie im Nationalsozialismus in extremer Zuspitzung erlebt, sind auch heute sehr politisch zentrale Themen.
Die Zeitreise eines berührenden Schicksals, was stellvertretend für viele steht.
Altersempfehlung: 12+
Spieldauer: ca.65 Minuten

Änderungen vorbehalten!

Um Voranmeldung für die Vorstellungen wird gebeten unter Tel.: 03834/ 8536 4444 oder per E-Mail unter st.spiritus@greifswald.de

Eine Veranstaltung des Landesverband Soziokultur MV e.V., dem Literaturzentrum Vorpommern, der STRAZE und dem Sozio-kulturellen Zentrum St. Spiritus Greifswald, gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, der Ehrenamtsstiftung MV, der Universitäts- und Hansestadt Greifswald – Amt für Bildung, Kultur und Sport und der Stadtwerke Greifswald GmbH.
Künstlerische Leitung: Landesverband Freier Theater Mecklenburg-Vorpommern e.V.