Internationaler Tag des Rock’n’Roll

9.7. 19.30 Uhr Boogie Trap
Zum Internationalen Tag des Rock’n’Roll

Bei gutem Wetter open air, sonst im Saal
Tickets 15 € /erm. 13 € an den regionalen VVK-Kassen oder hier klicken

„Boogie Trap“sind drei wilde Kerle, die das Leben mit einer Extraportion Humor genießen. Der erfrischende Zeitgeist der 50er Jahre – eine Mischung aus „Rat Pack“, Bill Haley, Elvis und Co. – zieht jedes Publikum in seinen Bann. Die vorpommerschen Jungs um den charismatischen Bandleader und Sänger Chet Walker geben ihrem Publikum nur selten eine Verschnaufpause. Hier spielt keine Cover-Band, hier werden eigene Songs zelebriert. Echte Gefühle, Rebellion und Verführung -zum Mitwippen und zum Lachen. Herrlich frisch und mächtig stürmisch: Boogie Trap –`cause Rock’n’Roll is here to stay!!!

14.7. Duo Infernale

14.7. 19.30 Uhr Zöllner – Duo
Dirk Zöllner und André Gensicke mit Klavier und Gitarre sowie Anekdoten aus 30 Jahren Bühnenleben • bei gutem Wetter open air, sonst im Saal •

Tickets: 25/ 21 € € • eventuelle Restkarten ab 18:30 Uhr an der AK im VVK in den regionalen VVK-Stellen und bei mvticket.de

DIE ZÖLLNER wurden von Dirk Zöllner und André Gensicke im November 1987 gegründet und die Titel „Viel zu weit“ und „Käfer auf dem Blatt“ stiegen sofort in die nationalen Hitlisten ein. 1988 bekamen die Newcomer das Angebot am legendären Festival „Beat Apartheid“ mit Headliner Mr. James Brown, dem „Godfather of Soul“, teilzunehmen ! Die beiden Musiker nutzen die einmalige Chance und stellen – ganz nach dem Vorbild des Meisters – eine Art Big Band auf die Bühne. Eine gewagte, aber letztendlich gelungene Premiere. Es folgen Alben, Musikprojekte mit verschiedensten Musiker*innen, Bücher, Theaterengagements und das Fernsehprojekt „Cafe Größenwahn“, stets getragen von der unbändigen kreativen Energie der beiden und der musikalischen Leidenschaft.
Neben Soloprojekten sind Dirk Zöllner und Keyboder André Gensicke auch als DUO Infernale unterwegs.
In ihrem Programm präsentieren sie eine ständig wechselnde Zusammenstellung ihrer Songs in der Urform, nur mit Klavier und Gitarre. Dabei geben sie Anekdoten aus ihrer über 30-jährigen Bühnenkarriere zum Besten. Das Publikum darf gespannt sein, auf einen Abend, an dem das Leben und vor allem den Soul gefeiert wird.

Blues Konzert

21.7. 19.30 Uhr Marty Hall
Blues mit dem kanadischen Gitarristen, Singer/Songwriter, Recording Artist und Komponisten Marty Hall

Tickets: 12/ 10 € | VVK in den regionalen VVK-Stellen und online

Marty Hall ist ein Ästhet, der den Blues zu einer Kunstform entwickelt. und es schafft, das Publikum schon mit den ersten Takten zu fesseln.
Mit seinem Blues und Rock, den Roots und Balladen, durch seinen unimitierbaren Sound hat Marty Hall einen ganz eigenen, unverwechselbaren minimalistischen Stil entwickelt. In den Worten der Süddeutschen Zeitung: „Hall, so scheint es, hat eine ganze Band in seine Gitarre gestopft. Alle Stimmen eines kompletten Arrangements sind da zu hören. Akkorde, Bassläufe, Rhythmus, Backbeats. Dazu gesellen sich verspielte Einwürfe, verzierungsreiche Soli. Dies alles aus einem Instrument hervorzuzaubern, das erfordert nicht nur ein hohes Maß an Spielkultur und instrumentaler Klasse, das erfordert vor allem viel Einfühlungsvermögen und Disziplin, um nicht alles zu Tode zu solieren, sondern den Stimmen gleichermaßen ihren Raum zu lassen. Halls Gesang verschmilzt mit diesem Instrumentalklang. Das ist äußerst puristisch, und doch voll inniger Wärme und Leidenschaft. Das ist wirklich große Musik.“ (Andreas Pernpeintner)

Jazz, Swing & mehr

23.7. 19.30 Uhr Andreas Pasternack Trio
Swing, Jazz und Schlager

Tickets: 19 € /16 € • VVK an den regionalen VVK-Kassen oder online
Bei gutem Wetter open air, sonst im Saal

Der Saxophonist, Sänger und Moderator Andreas Pasternack hat sich seit Jahren eine stetig wachsende Fangemeinde erspielt. Er gilt als einer der bekanntesten und beliebtesten Musiker Mecklenburg-Vorpommerns. Gastspiele führten ihn nach Polen, Japan, Belgien und in die USA. Er stand mit Künstlern wie Ulita Knaus, Bill Ramsay oder Jiggs Whigham auf der Bühne und moderiert eine eigene Radiosendung auf NDR 1 Radio MV. Begleitet von exzellenten Musikern – Christian Ahnsehl an der Gitarre und Enrique Marcano am Kontrabass – wird der Entertainer, mit der humorvollen und charmanten Bühnenpräsenz eines Frank Sinatras, dem Publikum eine ebenso faszinierende wie abwechslungsreiche Mischung aus Jazz, Oldies, Schlagern und eigenen Songs präsentieren.