U 20 Poetry Slam

U 20 Poetry Slam im St.Spiritus

Der Schauspieler und Theaterpädagoge Christian Holm ist durch seine hervorragenden und überregional preisgekrönten Theaterprojekte mit Jugendlichen bekannt. Außerdem initiierte er 2017 den „U20-Poetry Slam“ mit wöchentlicher Schreibwerkstatt, der bereits acht Mal im St.Spiritus stattfand. Diese Veranstaltungen führt Christian Holm ehrenamtlich und mit großem Herzblut durch. Sie tragen unserer Ansicht nach Großes bei zur Auseinandersetzung der Jugendlichen mit sich selbst als Teil der Gesellschaft und einer eigenen Haltung. Jetzt sind die tollen die Texte der Jugendlichen in Buchform festgehalten.

Das Buch zum U20 Poetry Slam!

Ein Buch von Jugendlichen für Jugendliche!

Der U20 Poetry Slam als Buch!

Letztlich hat der Stillstand in der Coronakrise dieses Buch möglich gemacht: Plötzlich war Zeit vorhanden, Texte zu sammeln, die nötigen Gelder zu beantragen, redaktionell zu arbeiten, sich mit der Grafikerin abzustimmen und eine regionale Druckerei zu finden.

Das Ergebnis dieser kollektiven Arbeit gibt es sofort im Handel!

Der Poetry Slam für jugendliche Dichter*innen im St. Spiritus existiert seit 2017, ist einmalig in Mecklenburg-Vorpommern und aus Greifswald längst nicht mehr wegzudenken. Für die Buchausgabe hat Christian Holm 54 Texte von 17 lokalen Dichter*innen zusammengestellt, Cindy Schmidt hat die Texte großartig illustriert. Herausgegeben und finanziert wurde das Buch vom Landesverband Soziokultur, dem Bundesprogramm „Demkratie leben“ sowie der Landtagsfraktion Die Linke.

 „Der, der der, die die Disteln pflückte, eine Korb gab oder Pommes fürs Hirn!“

Gesammelte Texte vom Greifswalder U20 Poetry Slam

110 Seiten, 5 Euro, erhältlich in Greifswalder Buchhandlungen und im St.Spiritus

 

Der U20 Poetry Slam und die Schreibwerkstatt:

Jugendliche bewegen viele Themen sehr stark – die Veränderung der eigenen Person, die Auseinandersetzung in der Familie, mit Freunden, dem anderen Geschlecht, Schulalltag, der Möglichkeitsraum eines Lebens, gesellschaftliche Entwicklungen, Zukunftsvisionen u.a. Die Pubertät ist eine Zeit gravierender Veränderungen und einer besonderen Wahrnehmung von sich selbst und seiner Umwelt, intensiver Empfindungen und der Entwicklung einer moralischen oder politischen Haltung.Einige Jugendliche finden einen Ausdruck in künstlerischen Medien, um ihre Themen und Fragen auf besondere Weise zu reflektieren, die weiter führt als der rationale Weg.

Plakate Poetry Slam 2018-1019

So werden Jugendliche in der ehrenamtlichen Schreibwerkstatt mit dem Schauspieler und Theaterpädagogen Christian Holm angeleitet, eigene Texte und Gedichte zu schreiben. Christian Holm regt an, vermittelt Zugänge und Techniken, aber er holt die Jugendlichen da ab, wo sie auf ihrem künstlerischen Weg gerade sind und fördert den jeweils eigenen Stil. Sie finden einen Ausdruck und beschäftigen sich mit Sprache und deren Möglichkeiten einmal ganz anders als in der Schule, individuell und künstlerisch

Die Texte werden von den Jugendlichen auf einem Poetry Slam öffentlich vorgetragen und durch das Publikum bewertet. Das ist ein großer Schritt mit einem selbst geschriebenen Werk an die Öffentlichkeit zu gehen, das Mut und Selbstvertrauen verlangt. Es wurden bislang seit 2017 acht „U20 Poetry Slams“ durchgeführt mit jeweils ca. 8-10 Teilnehmer*innen und einem Jugendlichen als Moderator – dem großartigen Max Matthies.

Der Landesverband Soziokultur MV unterstützt das Projekt seit 2019 Jahr durch Kostenübernahme der Werbemittel für die Veranstaltungen, das St.Spiritus stellt als Mitveranstalter Räume, Technik und Techniker.