Programm September 2018

KURSE UND GRUPPEN-TREFFS

MONTAGS
18:00 • Treff der Patchworkgruppe (03.09.)
19:00 • Mal- und Zeichenkurs mit Karin Wurlitzer (10. und 24.09.)
19:30 • Chorprobe der Late-Night-Singers

DIENSTAGS
13:00 • dfb – Seniorinnen-Kartenspielrunde
17:00 • Schach für Kinder

MITTWOCHS
08:30 • Keramikkurs
13:00 • dfb – Seniorinnen-Kartenspielrunde
16:00 • Interkulturelles Café
Veranstalter: Projekt Weltfreunde, Weltblick e.V. und St. Spiritus
(bis 19:00 Uhr | 05. und 19.09)
Wir laden zum Interkulturellen Café ein. Menschen jeder Kultur und jeden Alters können sich hier bei Kuchen und Kaffee sowie Gesellschaftsspielen kennen lernen und austauschen. Es freut uns, wenn Gäste etwas für das selbst gemachte Kuchenbuffet mitbringen. Es gibt fair gehandelten Kaffee.
16:30 • Keramikkurs
18:30 • Keramikkurs
19:00 • Chorprobe
19:15 • JOB-Abend –  Impulse für einen erfüllten Berufsalltag (19.09.)

DONNERSTAGS
15:30 • Musikalisches Beisammensein, gemeinsames Singen alter und neuer Volkslieder mit Eva Ruhm (13.09.)
16:00 • Knirpsenschach
19:30 • Treff des Fotoclubs (13.09.)

SAMSTAGS
09:30 • Aktzeichnen (01.09.)
09:00 • Raku-Workshop (15.09. | bis 17:00 Uhr | Kurs-Ort: Kunstwerkstätten)


VERANSTALTUNGEN

Sa 01.09.2018
19:30 • KONZERT

Wenzel & Band
“Heimweh nach dem Mond“-Tour.
Eintritt: VVK 25,80/20,30 € | AK 26/21 €
VVK: an den regionale VVK-Stellen | online unter mv-ticket.de
Wenzel und Band sind ein Fest für all jene, denen Denken und Tanzen nicht zu anstrengend ist. Wenzel bleibt sich treu und kümmert sich weder um Schubladen noch um modische Attitüden.
Lieder aus gut 40 Alben, neue, unveröffentlichte Titel und beinah in Vergessenheit geratene, frühe Songs finden in diesem Konzert zueinander. Ein Fest für das Leben inmitten der, aus den Fugen geratenen Welt.
Wenzel ist Autor, Komponist, Musiker, Sänger, Schauspieler und Regisseur. Tourneen führten ihn u. a. durch Frankreich, Österreich, Amerika, Nikaragua, Kuba und die Türkei.
Erleben Sie das neue Programm „Heimweh nach dem Mond“ des poetischsten Musikers und Sängers des Landes mit seiner exzellenten Band!


Fr 07.09.2018
KULTURNACHT
es musizieren Schüler der Musikschule Greifswald, die Big Band und Swing Band der Musikschule
18:00 • Ein buntes Programm für Jung und Alt
bieten Musikschüler*innen, Pianist*innen und Bläser*innen sowie das Gitarrenensemble und das Kammerorchester der Musikschule.
19:30 • Big Band meets Swing Band

Bis 22:30 Uhr werden sich in lockerer Atmosphäre die Big Band “Groovties“ und die Swing Band „Jasper“ auf der Bühne abwechseln und den Abend  gemeinsam mit bekannten Musikstücken zum Mitklatschen, Mitwippen oder Mittanzen gestalten.


So 09.09.2018

11:00 • TAG DES OFFENEN DENKMALS
bis 18:00 Uhr | Eintritt frei
* Hofcafé geöffnet
* Ausstellung: Der Giebelblick – persönliche Bilder eines der schönsten Motive Greifswalds
Mit Ihren Fotos, Zeichnungen usw. kann die Ausstellung erweitert werden
* Ausstellung: Sibylla Schwarz – zum 380. Todesjahr wird an die Greifswalder Barockdichterin erinnert
* Mit-machen: Schreiben mit Feder und Tinte nach historischen Vorlagen
11:30 und 15:00 • Führung durch den Gebäudekomplex
Das St. Spiritus zeigt sonst nicht frei zugängliche Bereiche, wie das barocke Aufzugsrad auf dem Dachboden und natürlich den schönen Giebelblick.
17:00 • Filmvorführung: “Sibylla Back in Town”
Veranstalter: Sibylla Schwarz e. V. und St. Spiritus | Eintritt frei, Spenden für den Verein sind willkommen
Im Kurzfilm „Sibylla Back in Town“ kehrt Sibylla Schwarz in die heutige Zeit zurück. Sie besucht Greifswald, mischt sich unter die Leute und besucht ihr Sommeridyll Frätow.
Sibylla (Philine Gebhardt) spricht im ganzen Film kein Wort. Auf der Tonspur sind Gedichte von Sibylla Schwarz zu hören, gesprochen von Greifswalder Schwarz-Kennern. Der Streifen von Walter Baumgartner, Hedwig Golpon und Lucas Treise ist ein poetischer Greifswald-Film, der auch als DVD im Handel ist.


Fr 14.09.2018
FANTAKEL – Figuren-Theater-Festival

Eintritt je Kinder-Vorstellung: 5 €/ 6 €
Eintritt je Abendveranstaltung: 6 €/ 8 €
Kartenverkauf: Tages- und Abendkasse
Vorbestellung: für St. Spiritus 03834/8536-4444 | für die Stadtbibliothek 03834/8536-4473
(FANTAKEL-Veranstalter: Landesverband Soziokultur MV e.V., Stadtbibliothek Greifswald und St. Spiritus
Schirmherrin des Festivals: Birgit Hesse, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Künstlerische Leitung: Landesverband Freier Theater Mecklenburg-Vorpommern)
17:00 • ERÖFFNUNG
Schneeweißchen und Rosenrot
Amai Figurentheater | ab 5 Jahre | Spielort: St. Spiritus
Schneeweißchen und Rosenrot verleben unbeschwerte Wintertage mit einem, in einen zottigen Bären, verzauberten Prinz und schrammen im Frühling haarscharf an einem erlösenden Kuss vorbei. Der Bär muss nämlich fort, in den Wald zu den Zwergen. Der königliche Bär kommt nicht aus seiner Haut, die Schwestern nicht zum Zuge und auch der garstige Zwerg hat ein haariges Problem, nämlich seinen Bart. Schlussendlich lassen alle Haare und sind der Erlösung vielleicht ein Stück näher!
20:00 • KONZERT zum FANTAKEL-JUBILÄUM
St. Retrograd

Spielort: St. Spiritus
Die regionale Band „St. Retrograd“ spielt Hits und besonderen Schätze der Genres Disko, Funk und Rock. Ein St. Retrograd-Konzert ist nicht nur eine Zeitreise durch die Musikgeschichte der 1970er bis 90er Jahre, denn gespickt mit Witz und Charme gibt es gleich noch Wissenswertes und Anekdoten aus der Welt der Rock- und Popmusik dazu. Abgerundet wird das musikalische Menü mit besonderen Songs dieses Jahrhunderts. Das Repertoire der Band erstreckt sich von Queen bis Level 42; von Diana Ross bis Sade; von den Red Hot Chili Peppers bis…. Aber auch die Leidenschaft für erlesene Instrumentalstücke lässt sich nicht überhören. So kommen auch die Fans von z.B. Jeff Beck und Billy Cobham auf ihre Kosten.
St. Retrograd kreieren einen fetten, klaren, eigenen Sound, ohne Synths – ohne Loops – ohne Schnickschnack.


Sa 15.09.2018
FANTAKEL
15:00 • Stadtmaus und Landmaus
AMBRELLA Figurentheater | ab 4 Jahre | Spielort: St. Spiritus
Auf der Fähre zwischen Finkenwerder und Blankenese lernt die feine Stadtmaus Jaqueline Keller den abenteuerlustigen Finkenwerder Mäuserich Friedel Feldmann kennen: Es ist Liebe auf den ersten Blick! Bald wird eine herrliche Mäusehochzeit gefeiert. Doch was geschieht danach? Aber wo lässt es sich gemeinsam leben?
Eine Geschichte über die Suche zweier sehr unterschiedlicher Mäuse nach dem richtigen Zuhause und einem glücklichen Zusammensein.
16:00 • Soziokultur spielt auf!
Buntes Mitmachprogramm auf dem Innenhof des St. Spiritus mit Enkaustik, Buttonwerkstatt, Mitmachorchester, alten Spielen, Kaffee und Kuchen u. v. m.
20:00 • Der eingebildete Kranke oder Molíere in Behandlung
AMBRELLA Figurentheater | Spielort: St. Spiritus
Akteurin Heike Klockmeier hat die personifizierte Krankheit gut im Griff. Eingebettet in Moliéres Komödie wird vom Leben zweier historischer Figuren erzählt: Frankreichs Sonnenkönig Ludwig XIV. und dessen Komödiendichter Jean Baptiste Poquelin, genannt Moliére.
Dem Zuschauer stellt sich schon nach wenigen Minuten die Frage: Ist ein Theaterstück, das damit beginnt, dass einem König ein monströser Einlauf verpasst wird, noch steigerungsfähig? Diese Inszenierung ist ein köstlicher Spaß, bei dem eine Verdauungshilfe für das Publikum absolut überflüssig ist.


So 16.09.2018
FANTAKEL
11:00 • Aschenputtel
Theater Kranewit | ab 5 Jahre | Spielort: St. Spiritus
Das Leben von Aschenputtel ist grau, randvoll mit Arbeit und traurigen Erinnerungen. Wenn sie ihrem Schicksal entkommen will, muss sie den ersten Schritt selber wagen. Die Stiefschwestern hingegen glauben, ohne Anstrengung ans Ziel ihrer Träume zu gelangen. Aber, wer sein Glück erzwingen will, nimmt Schaden.
15:00 • Frieda und Frosch
Tandera Theater | ab 4 Jahre | Spielort: St. Spiritus
Frieda ist eine Kröte, wie sie im Buche steht. Von ihr aus könnte der Winterschlaf das ganze Jahr dauern. Fredy, der Frosch will dagegen keine Gelegenheit verpassen, die das Leben ihm bietet. Alle spannenden Dinge will er natürlich mit seiner Freundin Frieda zusammen erleben. Aber, manchmal kommt es vor, dass man alleine sein möchte.


Di 18.09.2018
19:30 • FILM im Rahmen des Brigitte-Reimann-Gedenkjahres

Erster Verlust | 35 mm Spielfilm, s/w, DDR 1989/1990
Veranstalter: Literaturzentrum Neubrandenburg e.V., Landesverband Filmkommunikation e. V., Koeppenhaus, St. Spiritus
1942 wird der Bauer Heinrich Marten eingezogen. Da die Frauen die Arbeit auf dem Hof nicht alleine bewältigen können, wird ihnen ein ausgezehrter, russischer Kriegsgefangener zugeteilt. Die Frauen müssen den Häftling allerdings erst wieder auf die Beine bringen. Nach und nach entwickeln Kathrin und Alexej Gefühle füreinander, doch ihre Annäherung ist verhängnisvoll.
Frei nach der Erzählung von Brigitte Reimann „Frau am Pranger“ Der Film wird mit alter Projektionstechnik gezeigt.


Mi 19.09.2018
19:00 • VORTRAG im Rahmen der Interkulturellen Woche
Ein Kleidungslabel für Integration – Bayti hier
Veranstalter: Bürgerhafen, St. Spiritus | Eintritt: frei
Hinter dem Label bayti hier steht  eine Gruppe junger Studenten und Geflüchteter aus Syrien mit völlig verschiedenen Fähigkeiten. Alle eint die Meinung, dass Integration niemandem zuläuft, sondern aktiv gelebt werden muss. Aus dieser Motivation heraus ist „bayti hier“ entstanden, ein Modelabel, welches zwei Kulturen verbindet und westliche und arabische Schriftzüge, Stoffe und Designs kombiniert.


Fr 21.09.2018
Eröffnung der Interkulturellen Woche
15:00 • Buntes Programm im ganzen Haus mit Musik, Tanz, Theater, Informationen und Mitmachangeboten
16:30 • Volle Fahrt voraus! Cała naprzód!
Interkulturelles Theater zum Thema See | anschließend Basteln
für Kleinkinder ab 1 Jahr (mit Eltern)
Veranstalter: Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Eintritt frei/ Admission free
18:30 • KONZERT
Safar Band
Veranstalter: Bürgerhafen, St. Spiritus
Eintritt frei/ Admission free
Die interkulturelle Safar Band aus Kiel entführt das Publikum musikalisch in verschiedenste Länder. Ihre wunderbare Weltmusik beschreiben die Musiker so: “The way we play is the chance to fly, to dream, to fight against the power of darkness, to speak with all of u, friends, Freunde & habaib“.


Di 25.09.2018
17:00 • PUPPENSPIEL

Der kleine Rabe Socke
mit dem Schnuppe Figurentheater
Eintritt: 7/5 € | Reservierung: 038348536
Der kleine Rabe Socke kommt immer wieder auf die tollsten Ideen und zettelt so einige Geschichten an, die seinen Freunden riesigen Spaß machen. Manchmal gibt es aber auch Ärger, wenn Socke z. B. seinen Freunden ihr Lieblingsspielzeug abluchst.
Zusammen mit den Freunden sind viele Dinge schöner, aber manchmal auch ein bisschen schwierig. Da kann Socke nicht immer der Bestimmer sein und muss sich benehmen. Aber was ist denn das eigentlich: Benehmen? Gut, dass der Dachs ihm ganz viele Tipps geben kann.
19:30 • FILM im Rahmen der Interkulturellen Woche

MUSAWAH – Für Gleichberechtigung in der muslimischen Familie
Film und anschließendes Gespräch mit der Filmemacherin Dana Fennert Veranstalter: Demokratieladen Anklam und dem St. Spiritus | Eintritt frei.
Das europäische Auge nimmt die gesellschaftliche Rolle der muslimischen Frau häufig als rückständig wahr. Dana Fennert untersuchte feministische Netzwerke in muslimischen Ländern und deren Gegenbewegungen und dokumentiert mit dem Film den Kampf um Gleichberechtigung im Islam“. Sie zeigt, dass es Frauen gibt, die sich mit ihrer Rolle nicht zufrieden geben und sich ihr ihr Kampf um Gleichberechtigung nicht gegen den Islam als Religion, sondern gegen eine patriarchalische Gesellschaftsform aller Weltreligionen richtet. Wie gehen diese Frauenrechtlerinnen mit dem Widerstand um, den z. B. die international agierende Pro-Familie-Bewegung organisiert?
Dr. Dana Fennert studierte Politikwissenschaft und Philosophie und arbeitete in Rabat (Marokko). Ihre Dissertation Islamischer Feminismus versus Pro-Familie-Bewegung erschien 2015.


Do 27.09.2018
18:00 • FINISSAGE mit Künstlergespräch
Phantastischer Realismus
Horst-Werner Schneider/ Landschaftsmalerei


Fr 28.09.2018
09:00 • SEMINAR im Rahmen der Interkulturellen Woche
Interkulturell kompetent im Grenzgebiet
Deutsch-polnisches interkulturelles Training mit Dr. Erik Malchow
Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro MV und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Vorpommern e. V.
Anmeldung bis 21.09. unter: www.fes-mv.de
Eintritt frei
In dem Seminar machen Sie sich vertraut mit deutsch-polnischer interkultureller Vielfalt, um kulturelle Normen und Werte des Anderen besser zu verstehen. Sie lernen Ihre eigenen Verhaltensweisen und Bewertungen besser zu deuten und somit interkulturellen Missverständnissen im deutsch-polnischen Alltag vorzubeugen.
20:00 • KONZERT

Expedition Quäck – Junger Jazz
Eintritt: VVK: 9,30/ 7,10 € | AK: 10/ 8 €
VVK: an den regionalen VVK-Kassen | online unter mv-ticket.de
Die Expedition macht zum zweiten Mal Station im St. Spiritus. Beim ersten Mal war das Publikum begeistert von der musikalischen Brillanz der fünf jungen Leute, die aus ganz Deutschland und der Schweiz kommen, von denen zwei allerdings erste bereits preisgekrönte, musikalische Schritte mit der Greifswalder Formation „Jarret Jazz Quartett“ gingen. Das Repertoire, welches sich zwischen Improvisation und Klassikern bewegt, ist inzwischen durch neue Stücke bereichert. Lassen Sie sich mitreißen: durch den Dschungel der Vielfältigkeit auf der Suche nach Antworten. Auf in die Expedition Quäck!
Bestzung: Tobias Altripp, p/ comp | Daniel Besthorn, dr | Henriette Thorun, kb/ eb | Gabriel Rosenbach. tp/ flh | Florian Fries, sax