Programm Oktober 2021

Beachten Sie, dass die Platzanzahl begrenzt ist. Wir bitten Sie, die geltenden Corona-Regeln einzuhalten.


02.10. – 12.11.2021

Ausstellung in der Galerie St. Spiritus

CAPRICCIO
Ausstellung des Kunstvereins ART 7 im Rahmen von Kunst heute

Vernissage: 02.10.2021, 19:00 Uhr

Capriccio – ein launischer, absichtlicher, phantasievoller, scherzhafter, spielerischer Regelverstoß, dabei werden sich einige Künstler auf das Gemälde von C. D. Friedrich „Ruine im Riesengebirge beziehen.
Die ausstellenden Künstler sind: Sylvia Dallmann, Nils Dicaz, Charlet Gehrmann, Sigrid Henschel, Heiko Krause, Sven Ochsenreither, Marcus Schramm, Bärbel Steinberg, Iris Vitzthum und Karin Wurlitzer.
Die Rede zur Ausstellungseröffnung halten Dr. Michael Lissok und Sylvia Dallmann.

Zum Ausstellungsende, am 11.11.2021, wird um 19:00 Uhr zu einer biografischen Plauderei mit Manfred Dietrich unter dem Motto „Habe wacker drauflos gepinselt – Auf Friedrichs Spuren in Dresden“ eingeladen.

Die Exposition wird Montag bis Freitag, in der Zeit von 12:00 bis 17:00 Uhr zu sehen sein, der Eintritt ist frei.


01.10. / 19:30 Uhr

KONZERT im Rahmen der interkulturellen Woche

Die Chuzpenics – Klesmer

Tickets: 10/ 8 € im VVK in allen regionalen VVK-Stellen und online

Lieder über Liebe, Armut und so manchen Tunichtgut, Tänze voll schwelgender Wehmut und schelmischem Übermut: Klesmer-Musik lebt da, wo Menschen sind – im alten jüdischen Zentrum Krakau ebenso wie im Waschsalon nebenan.

Oboe, Geige und Akkordeon sind rasch ausgepackt und geben sich, unverstärkt ein Stelldichein mit dem Gesang. „Di Chuzpenics“ trifft man munter musizierend, unbekümmert auf Parkett und unter Kronleuchtern oder einfach in eine Sofaecke gequetscht zu später Stunde.

Die Band spielt jiddische Musik in ihrer ganzen Bandbreite und Bodenständigkeit. Vielfältiger Klesmer ganz ohne Klarinette!


05./06. und 07.10. | jeweils 10:00 Uhr

KINDER-KUNST-TAGE

Instrumentenbau-Werkstatt
Trommelbau und kleiner Trommelworkshop

mit Schlagzeuger und Percussionslehrer Björn Verwendel

für Kinder ab 8 Jahren • 10 – 12 Uhr • Kosten pro Tag: 3,00 €. • Eine Anmeldung ist für die Teilnahme erforderlich | Tel.: 03834 8536-4444

Bastelt Euch doch in den Ferien mal eine eigene Trommel.
In unserer Instrumentenbau-Werkstatt entstehen aus einem Blumentopf, Pergament, Kleister und verschiedenfarbigen Papieren bunte Tontopf-Trommeln, mit tollem Klang. Das erfordert von den Instrumentenbauern etwas Geduld und Geschick beim Basteln. Eure Blumentopf-Trommel muss nach dem Basteln erst noch gut trocknen und kann nicht gleich gespielt werden. Aber keine Bange, denn Ihr könnt das Trommeln trotzdem auf den Instrumenten des St. Spiritus unter Anleitung unseres erfahrenen Schlagzeugers ausprobieren.


05.10. | 10:00 Uhr

PUPPENSPIEL

Max und Moritz
mit dem Schnuppe Figurentheater

Reservierungen unter: 03834 8536-4444 • für Kinder ab 3 Jahren • Spieldauer ca. 45 Minuten

Wer kennt sie nicht die beiden Buben und ihre frechen Streiche? Sie stibitzen gebratene Hühner und sägen eine Brücke an. Sie bringen eine Tabaks-Pfeife zum Explodieren und denken sich noch mehr rücksichtslosen Schabernack aus.
… aber warum hecken diese Burschen so viele Böswilligkeiten aus, warum riskieren Max und Moritz, dass alle auf sie sauer sind und darum versuchen, die beiden einzufangen?
Birgit Schuster vom Schnuppe Figurentheater erzählt Euch diese turbulente, frech-fröhliche Geschichte und auch, ob es wirklich ein schlimmes Ende nehmen muss.


06.10. | 16:00 Uhr

Interkulturelles Café
Lasst uns einfach miteinander ins Gespräch kommen und Leute kennenlernen, ganz egal, woher sie kommen… wir können Sprachen üben, Spiele spielen und Kaffee trinken.

Es gibt fair gehandelten Kaffee aus dem Weltladen gegen eine Spende Für das Kuchenbuffet kann gern etwas mitgebracht werden.
Das ist ein offenes Angebot – von 16-19 Uhr – für alle, die sich angesprochen fühlen.


07.10. | 20:00 Uhr

MUSIK-KABARETT

Zärtlichkeiten mit Freunden

„Mitten ins Herts“

Tickets: 16/ 14 € im VVK in allen regionalen VVK-Stellen und online

Die bekannte Band „Zärtlichkeiten mit Freunden“ ist gut bis sehr gut. Die Zuzweitunterhalter Ines Fleiwa und Cordula Zwischenfsch haben mehr als 20 Kleinkunst- und Comedy-Preise auf dem Schrank stehen. Darüber freuen sie sich dementsprechend. Die jeweiligen Eltern sind auch stolz darauf. Die beiden Grobmusiker der bekannten Band „Zärtlichkeiten mit Freunden“ gastierten bereits auf vielen Silberhochzeiten, Sportfesten und CB-Funkertreffen. Sie sind alte Hasen in der Unterhaltungsbranche. Die zwei Stunden Programm sind kurz. „Zärtlichkeiten mit Freunden“, um den Namen noch einmal zu nennen, spielen Hits. Aber das ist ihnen nicht genug, sie machen auch Witze. Das ist eigentlich schon alles, was wichtig ist.

 


08.10. / 20:00 Uhr

KONZERT zur Interkulturellen Woche

ALWAN Band

Eintritt frei • Veranstalter: Integrationsbeauftragte der Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Die ALWAN BAND hat sich bei offenen Sessions gegründet und entwickelt seither ihren ganz eigenen Sound mit Einflüssen aus Weltmusik, Pop und Oriental. „Alwan Band“ ist arabisch und heißt übersetzt „Bunte Band“. Der Name ist nicht nur musikalisch Programm, sondern bezieht sich nicht zuletzt auf die Herkunft der Mitglieder, die u.a. aus Syrien, Palästina, dem Iran, Indonesien und Litauen stammen. Als Hausband unterstützt die Alwan Band weiterhin die monatlich stattfindenden Sessions des Lola Kulturzentrums in Hamburg

 


09.10. / 19:30 Uhr

THEATER

Faust in the Box

Bridge Markland spielt Klassik für die Generation Popmusik

Tickets an der AK: 10 /8 € • Reservierungen unter: 03834 8536-4444

In diesem Ein-Frau-Theater-Stück mit Handpuppen und Popmusik zaubert Bridge Markland „Faust“ aus der Kiste. In rasantem Wechsel spielt sie Mephisto, Faust und Gretchen, sowie mit zahlreichen Handpuppen die Nebenrollen.

Bridge Markland agiert mit großem Körpereinsatz zu Voll-Playback aus einem genialen Soundtrack und den einzelnen Stimmen, die von verschiedenen Personen eingesprochen wurden. Hier treffen die Sätze des Goethe-Klassikers auf moderner Musik von den zwanziger Jahren bis heute und erschließt sich für viele Generationen.

Diese „Faust“-Interpretation ist keine Persiflage, sondern ein zeitgemäßer Umgang mit Klassik, der Parallelen zwischen verschiedenen Populärkulturen aufzeigt. Wenn sich die Handlung mit Witz, viel Gefühl und Sensibilität, sowie gehörig Groteske und Durchtriebenheit entfaltet, berührt sie das Publikum und lässt es darüber staunen, wie viel ein Schlagertext und ein klassisches Theaterstück gemeinsam haben.


10.10. / 09:00 Uhr (Busbahnhof)

Soziokulturelle Landpartie
Kultur-Erlebnis-Bustour zu Orten der Soziokultur in MV

Dauer: 9-17 Uhr • Anmeldung erforderlich: Tel 03834 – 799646 • Begrenzte Teilnehmerzahl (Geimpft, Genesen, Getestet), kostenfrei mit Mittagessen.

Die Tour findet im Rahmen des Projektes Kultursommer 2021 statt, gefördert vom Landkreis Vorpommern Greifswald mit Mitteln der Bundeskulturstiftung.

Der Landesverband Soziokultur MV e.V. feierte im August sein 30jähriges Jubiläum. Derzeit zählt der Verband 49 Mitglieder, davon sind 17 im Landkreis VP-Greifswald ansässig. Um die Soziokultur in MV mit ihrer ganzen Vielfalt und Kreativität zu präsentieren, stellt der Landesverband während des Kultursommers 2021 bei dieser Tour einige seiner Mitgliedseinrichtungen im ländlichen Raum vor.
Besucht werden das Kulturwerk Vorpommern in Eggesin, das proVie Theater in Hohenbüssow und abschließend die Museumswerft in Greifswald. Mit kulturellen Erlebnissen vor Ort moderiert und begleitet von Künstler*innen, Innen oder im Freien, je nach Wetter und Coronalage. Der Bus ist klimatisiert und hat ausreichend Sitzplätze, um die Abstandsregeln zu gewährleisten.


16.10. / 19:30 Uhr

KONZERT

FALKENBERG
„IM LEISEN VERSCHWINDEN DER LANDSCHAFT“

Tickets im VVK: 25 /22 € an allen VVK-Kassen der Region und online

Falkenberg schreibt und singt und spielt Klavier, er setzt sich mit unserer Zeit auseinander und bezieht Stellung. Offen und ohne Ausflüchte. Über 30 Jahre Bühnenpräsenz und 20 Alben sprechen für sich, ebenso die musikalische Vielfalt. Falkenberg ist ein Songschreiber, dessen Lieder das literarische Niveau eines Leonhard Cohen und Nick Cave besitzen und stilistisch nicht mit gewöhnlichen Rocktiteln vergleichbar sind.

Falkenbergs Konzerte sind nicht wiederholbare Momente, ihre offenherzige Intimität und berührende Melancholie durchwebt er mit humorvollen Geschichten. Trotz der anspruchsvollen Themen bleibt er dabei in einer unaufdringlichen Leichtigkeit. Er meistert den Grat, klingt empfindsam, aber niemals sentimental.

 


17.10. / 15:00 (STRAZE)

CHORKONZERT

Klangfarben

Herbstkonzert der St Spiritus-Chöre unter der Leitung von Dr. Sigrid Biffar

Tickets an der Tageskasse: 6 /5 € • Reservierungen unter: 03834 8536-4444


20.10. / 12:00 Uhr (Pommersches Landesmuseum, anschl. St. Spiritus)

KUNSTPAUSE

im Rahmen der Ausstellung CAPRICCIO und Kunst Heute
Im Pommerschen Landesmuseum spricht Mario Scarabis von 12-13 Uhr zur KUNSTPAUSE vor dem Bild „Ruine Eldena im Riesengebirge“. Anschließend haben die Besucher um 13 Uhr die Gelegenheit zu einem Gespräch mit den ausstellenden Künstlern in der Galerie des St. Spiritus.


20.10. / 16:00 Uhr

Interkulturelles Café
Lasst uns einfach miteinander ins Gespräch kommen und Leute kennenlernen, ganz egal, woher sie kommen… wir können Sprachen üben, Spiele spielen und Kaffee trinken.

Es gibt fair gehandelten Kaffee aus dem Weltladen gegen eine Spende Für das Kuchenbuffet kann gern etwas mitgebracht werden.
Das ist ein offenes Angebot – von 16-19 Uhr – für alle, die sich angesprochen fühlen.


22.10. / 19:00 Uhr

LITERATUR

U 20 Poetry Slam
Endlich wieder live, mit Moderator Max Matthies!

Tickets an der AK: 3 / 5 € • Reservierungen unter: 03834 8536-4444 • Einlass: ab 18.30 Uhr
Es ist soweit! Der Greifswalder Poetry-Slam für Jugendliche startet zum zehnten Mal, veranstaltet von Christian Holm und dem St. Spiritus, unterstützt vom Landesverband Soziokultur MV e.V.
Moderation: Max Matthies! Special Guest: Floriane Werner!
Wir freuen wir uns auf alle Slammer*innen, die dieses Mal dabei sein werden – und natürlich (endlich wieder) auf eine Live-Veranstaltung mit Publikum!
Du schreibst Texte? Du bist nicht älter als 20? Du möchtest dabei sein? Anmeldungen unter: U20.Poetry@gmail.com oder bei Christian Holm: 0151/41650145

 


23.10. / 20:00 Uhr

KONZERT

Thomas Rühmann & Band
„Richtige Lieder“

Veranstalter: MB-Konzert: VVK über die regionalen VVK-Stellen und Eventim

Nach den „Falschen Liedern“ die wie richtige klingen, nun „Richtige Lieder“, die so falsch nicht sind.
Die wirre Welt und mittendrin Du. Mutig, verzagt, geliebt, verstört, entschlossen. Viel Poesie, noch mehr Leben, trockener Humor. Lieddichtung. Klangkunst. Frappierende musikalische Vielfalt
zwischen Indie-Rock und Liedform.
Thomas Rühmann & Band machen diesmal die Musik selbst. Alle erfinden, komponieren und arrangieren und befreundete Dichter liefern die Songtexte. Thomas Rühmann & Band sind fünf Musiker, leidenschaftlich und virtuos. Da stimmt jeder Ton, jedes Wort, jedes Solo.
Richtiger geht`s nicht.


26.10. / 18:00 Uhr

VORTRAG und GESPRÄCH

Der gute Ort – Jüdische Friedhöfe als Kulturerbe
mit Prof. Mertens über ein Forschungsprojekt an der Hochschule Neubrandenburg als Anregung zu einem Gespräch.

Reservierungen unter: 03834 8536-4444

An der Hochschule Neubrandenburg hat Prof. Elke Mertens mit Studierenden des Studienganges Landschaftsarchitektur vor einigen Jahren ein Forschungsprojekt zu den jüdischen Friedhöfen der Region durchgeführt. Hier wurde der Bestand untersucht und beschrieben und darüber hinaus wurden Ideen entwickelt für Erinnerungsstätten, wo die Friedhöfe nicht mehr erhalten sind. Frau Prof Mertens wird die Ergebnisse in einem Vortrag vorstellen. Danach gibt es die Gelegenheit zum Gespräch zu dem Thema des Umgangs mit den Jüdischen Friedhöfen und deren Sichtbarkeit als Kulturerbe.


29.10. / 20:00 Uhr

KONZERT

Holzig
„Episoden“ – Jazz

Tickets im VVK: 10 /8 € an allen VVK-Kassen der Region und online

HOLZIG aus Leipzig, Köln und Berlin spielt zeitgenössischen Jazz, der nicht selten an Soundtracks zu fiktiven Filmen erinnert. Die fünf Akteure integrieren in die Musik ihre Vorliebe für Klangschichtungen und das Zelebrieren von Melodien sowie ihr Faible für Passagen der Freiheit. Inspiriert von sowohl improvisierter als auch zeitgenössischer Musik und alternativem Pop entsteht eine besondere Mischung aus Poesie, Klangverliebtheit, Improvisationsdrang und Komposition. Songorientierte Direktheit trifft auf einen mehrstimmigen Klangkörper, der kollektive Klangwelten und filmisch bewegte Bilder erschaffen kann.


29.10. / 20:00 Uhr

KONZERT

Starfucker
Tribute to The Rolling Stones

Nachholtermin für die geplanten Konzerte am 28.11.2020  und 13.03.2021, die auf den 30.10.2021 verschoben wurden. Bereits erworbene Tickets bleiben gültig.

Tickets im VVK: 25 /22 € an allen VVK-Kassen der Region und online

Bei den Konzerten von „Starfucker“, Deutschlands meistgebuchter Stones-Cover Band mit dem Sänger Mike Kilian, spürt das Publikum hautnah den Geist von Jagger, Richards und Co. Mit großen Hits wie Angie, Ruby Tuesday, Paint it Black, Satisfaction und vielen mehr, lässt die Band kaum Wünsche offen, um das Herz jedes Stones-Fans höher schlagen zu lassen. Geboten wird eine professionelle und actionreiche Show. Leidenschaftlich und glaubwürdig wird der ‚Spirit‘ ihrer Vorbilder auf der Bühne präsentiert.
Der charismatische Frontmann Mike Kilian ist selten um einen frechen Spruch verlegen und heizt das Publikum so an, dass die Band stets nur nach Zugaben von der Bühne gelassen wird.