Ausstellung September 2020

04.09.- 25.09.2020

PROträts


Utz Benkel – mehrfarbige Linolschnitte

Vernissage: 03.09.2020, 19 Uhr

Öffnungszeiten: Mo-Fr 12-17 Uhr • Sonderöffnung zur Kulturnacht: 11.09.2020, 18 – 22 Uhr Eintritt frei

Utz Benkel fertig(t)e Linolschnitte mit Porträts von Menschen, die sich PRO/FÜR etwas einsetz(t)en, sei es für die Musik, die Literatur, für alle Arten von Kunst oder für ihre Mitmenschen und die ihn durch Ihre Lebensgeschichte, ihre Haltung, ihr Engagement, ihre Musik oder ihre Texte berührten und beeindruckten. Alle 39 ab 2012 geschaffenen Kalender-Bilder sind mehrfarbige Linolschnitte, von denen im Arbeitsprozess mehrere Varianten (bis zu 20) entstanden sind. Zum ersten Mal erschien die Kalenderreihe „Die wilden 13“ mit RevolutionäreInnen aus aller Welt im Jahr 2013. Darauf folgten Starke Frauen (2014, 2016, 2017), Männer (2017) und in den letzten vier Jahren MusikerInnen.

Utz Benkel, Jahrgang 1959, unternahm seine ersten künstlerischen Versuche als Comic-Zeichner und Cartoonist einer Schülerzeitung, lernte 1977 Schriftsetzer und arbeitete bis 1991 in verschiedenen Druckereien. Er belegte Aktzeichenkurse bei Alois Huber und beschäftigte sich intensiv mit Malerei,

(Druck-)Grafik und schuf 200 Exlibris. Seit 1991 ist er freiberuflicher Grafiker, Künstler und Herausgeber von Büchern und Kalendern. Im Jahr 2010 eröffnete er die Pop-Art-Galerie-Berlin in Friedenau.